Reisebericht Nr. 5 – Von Aalborg nach Bergen

18. Juni 2012, 1 Kommentar

In Vorfreude auf unsere Fæhre nach Bergen trampten wir am letzten Samstag von Aalborg nach Hirtshals.

Das Wetter war schlecht, aber wir waren gut vorbereitet.

Ausserdem hatten wir Glueck, dass wir immer genau dann mitgenommer wurden, bevor ein Platzregen losbrach.

In Hirtshals stuertzten wir uns in das Abenteuer, in einem fremden Garten schlafen zu wollen. An der ersten Tuer, an der wir klingelten, wurden wir von einem freundlichen ælteren Ehepaar ohne Englischkenntnisse aufgenommen. Am næchsten Morgen durften wir sogar Ulriks Uresammlig – die grøsste Uhrensammlung im Norden Dænemarks – in einer alten Kapelle begutachten.

Anschliessend wanderten wir auf die Kreuzfahrtfæhre von Hirtshals nach Bergen.

Auf der Fæhre lernten wir 2 nette Schweizer kennen, die mit dem Fahrrad zum „Norbert-Krabbe-Fjord“  auf den Lofoten fahren wollen. Wir schauten natuerlich auch das Fussballspiel Tyskland – Dænemark. Nachdem alle Dænen beim 1:1 vøllig aus dem Hæuschen waren, holten wir sie gluecklicherweise mit dem 2:1 auf den Boden der Tatsachen zurueck und konnten eine ruhige Nacht auf der Fæhre verbringen.

Als wir im Hafen landeten, freuten wir uns ueber die Berge, die uns umgaben. Hinter der bekannten Hæuserfront verbirgt sich ein 800 Jahre altes Handelsviertel (Bryggen), durch das wir eine historische Fuehrung bekamen.

4 Jahrhunderte war dieses Viertel in der Hand der deutschen Hanse. Von hier wurden hauptsæchlich Lebertran und getrockneter Fisch aus den Lofoten exportiert.

Eine Antwort zu “Reisebericht Nr. 5 – Von Aalborg nach Bergen”

  1. Hola di Hö sagt:

    Jipeeeh, endlich wieder news von euch! Das liest sich alles so toll, es scheint mir spannender als jeder Fortsetzungsroman… Habt ihr dann wirklich im Garten geschlafen?
    Marten war damals in Stavanger, er kann sich noch an den Felsen (Predigtstuhl = Preikestolen)erinnern, beeindruckend. Na, ihr lasst euch ja sowieso treiben. Bin riesig gespannt, wie es weitergeht und drück fest die Daumen bzw. die Computertasten ;P
    Die weiteste Luftballonkarte kam heute aus Hannover!
    Besitos!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.