Reisebericht Nr. 104 – Endlich wieder Abenteuer

15. Juni 2013, Keine Kommentare

Abenteuer ist, wenn man morgens nicht weiß, wo man Abends schläft. Voller Wehmut brachen wir von der Insel auf. Kurz vor unserer kleinen Bootstour mussten wir noch ein Gewitter durchziehen lassen, dann ging’s los:

20130615-190504.jpg

Wir düsten mit dem Boot wieder ans Festland und wurden von Elisabeth zu einer Tankstelle gebracht, die sich ausnahmsweise als echt schlechter Trampplatz erwies. Wir bevorzugen Tankstellen zum Auto anhalten, weil wir dort direkt mit den Leuten reden können und deutlich bessere Chancen haben. Leider blieben an dieser Tankstelle alle im dem kleinen Örtchen und wir entschlossen uns nach einer Stunde die Landstraße entlang zu laufen um einen besseren Platz zu finden. Nach einigem Spazieren fand sich eine geeignete Stelle, an einer Bushaltestelle. Plötzlich hielt dort ein LKW und wir überlegten kurz, ob wir das Risiko eingehen. Wenn wir im LKW trampen, dann ist immer einer von uns nicht angeschnallt, sondern sitzt auf dem Bett des Fahrers. Wir trauten uns und stiegen ins Führerhäuschen ein. Der pakistanische Fahrer war total nett und lud uns auf halber Strecke nach Göteborg zu einem Tee im Führerhaus ein.

20130615-191117.jpg

Nach der kleinen Pause setzen wir unsere Fahrt fort und kamen gegen 10 Uhr abends in Göteborg an. In einem McDonalds checkten wir im Internet die Lage und fuhren mit der Tram zur Jugendherberge. Leider war diese bis zum letzten Bett ausgebucht. Eigentlich wäre es Zeit gewesen, unser Zelt aufzubauen und wild zu campen. Leider ist es hier ab drei Uhr morgens wieder total hell und die Dunkelheit bietet keinen Schutz mehr. So entschlossen wir uns in einem Hotel in der Nähe, das auch bis auf die Suite ausgebucht war, eben diese zu beziehen. Diese war nur 10 € teurer, als unser einfaches Hostelzimmer in Oslo vor einem Jahr. Die Suite und das Frühstücksbuffet ließen keine Wünsche offen und wir bereuten die Entscheidung nicht.(Heute Nacht schlafen wir trotzdem in der deutlich günstigeren Jugendherberge…)

Ich, Johan, war schon vor 5 Jahren in Göteborg gewesen und hatte diese Stadt immer als besonders schön in Erinnerung. Nun haben wir soo viele Städte gesehen und ich war gespannt, ob sich mein Schönheitsempfinden geändert hat. Nein. Nanni konnte meine Erinnerung bei einem Bummel durch die Stadt bestätigen. Auch die Fahrt mit dem Boot, das man ähnlich wie in Hamburg mit dem Strassenbahnticket bezahlen kann hat sich echt gelohnt.

20130615-192103.jpg

20130615-192122.jpg

20130615-192134.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.