Reisebericht Nr. 12 – Västerås wurde von US-Cars erobert

13. Juli 2012, 3 Kommentare

Von Karlstad trampten wir nach Västerås. Dies ist eigentlich eine kleine beschauliche Stadt an einem See. Aber wie es der Zufall will, war an diesem Wochenende dort das grösste US-CAR Treffen in Europa.

     

In Deutschland finden Oldtimertreffen auf Parkplätzen statt und alle laufen ueber diese um sich die Autos anzuschauen. In Västerås war das umgekehrt. Da sassen die Zuschauer am Strassenrand und  die Autos fuhren durch die Stadt.

     

     

     

Und nun einige Zahlen: Es waren etwa 17.000 ! Autos in der Stadt und auf abgesperrten „Cruising-Strassen“ rund um Västerås. Johan zog am Samstag Abend noch los,  tauchte in diese Parallelwelt ein und machte tollste Erfahrungen. Erst fuhr er auf einem Riesen-Pick up mit einer Couch mit. Dort erzählte der Fahrer, dass man etwa 150l Sprit fuer das Wochenende kalkulieren kann (plus Hin- und Rueckfahrt) – mal 17.000 Autos entspricht nur fuers Cruisen etwa 2,5 Millionen Liter Sprit. Das ist mal eine umweltfreundliche Veranstaltung! Nach dem Pick up fuhr er auf dem Kofferraum und der Motorhaube eines alten riesigen Chevys mit. Zuletzt machte er einen T2 Bulli mit offenem Dach aus, in dem er die Crusingrunde beendete.

Das war ein einmalige Erlebnis und kann auf jeden Fall wärmstens weiterempfohlen werden!

Auch in Västerås wurden wir wieder sehr gastfreundlich aufgenommen. Dieses Mal durften wir im Garten eines wunderschönen Schwedenhauses von 1909 zelten. Das ältere Pärchen dort ueberraschte uns sogar am nächsten Morgen mit einem leckeren Fruehstueck und mittags mit einer Gulaschsuppe.

          

Als wir uns gegenseitig vorstellten und der Mann sagte, dass seine Frau „Scherschtin“ hiesse, schauten wir verdutzt. Daraufhin schrieb er den Namen Kerstin auf einen Zettel und Johan stellte erfreut fest: „Ahh its the same like Kötbullar.“ Nanni war daraufhin etwas peinlich beruehrt, dass er die nette Frau mit einem Fleischkloss verglich. Aber unsere Gastgeber nahmen den Vergleich mit Humor.

Jetzt noch einige Bilder von der schönen Stadt:

                         

3 Antworten zu “Reisebericht Nr. 12 – Västerås wurde von US-Cars erobert”

  1. Schickser sagt:

    Wie schön ihr doch immer in der dritten Person von euch sprecht… 😛 Aber so klappt die Zuordnung immerhin besser… Oder habt ihr ’ne Art Ghostwriter…? 😛

    Die Fotos von den US Cars wären definitv interessant… Aber auch Landschaft usw. wären in Ordnung… 😉

  2. Rascha sagt:

    oha^^ du rasierst dich echt nicht mehr johan????

  3. Schickser sagt:

    Nice nice… Echt nette Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.