Reisebericht Nr. 1 – Der Start / Johans Geburtstag

11. Juni 2012, 2 Kommentare

Puh, endlich sitzen wir im Auto nach Hamburg und holen mit 180 km/h die Zeit ein, die wir durch die Vollsperrung auf der A2 verloren haben. Trotz dreieinhalb Stunden mehr Stop als Go, war unser erster Flittertag und Johans Geburtstag recht erfolgreich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem traditionellen Geburtstagsfrühstück mit Johans Familie, wanderten wir mit Rucksack und Geldkoffer zur Bank in Hemmerde.

Als Johan dort plötzlich Basti mit seinem Autobianchi erblickte, konnte er seinen Augen nicht trauen. Nannis war Überraschung gelungen! Denn wir konnten dank Basti unsere erste Strecke (bis nach Hamm) mit einem der kleinsten Oldtimer zurücklegen.

Dort passten nicht nur zwei große Rucksäcke, sondern auch ein riesiger Herzluftballon hinein.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die nächste Überraschung waren Nannis Brüder, die uns mit Sekt und Schokolade nach Bielefeld brachten.Unser zweiter Fahrer Martin

Dort aßen wir mit unserem Trauzeugen Sebi und seiner Freundin Erika (im Bernstein) über den Dächern von Bielefeld zu Mittag.

 

 

 

 

 

 

Die ersten wirklich fremden Autofahrer, die wir auf einem Rastplatz hinter Bielefeld ansprachen, nahmen uns mit. Leider verloren wir durch eine Vollsperrung 3,5 Stunden, die wir jetzt mit Vollgas wieder aufholen.

In Hamburg werden wir vielleicht ein letztes Mal in einem echten Bett schlafen, das Bille uns zur Verfügung stellt. Danke dafür!

Auch Danke an Basti, Matti, Martin, Sebi und Erika durch die eine richtig coole Überraschung gelungen ist!!!

2 Antworten zu “Reisebericht Nr. 1 – Der Start / Johans Geburtstag”

  1. Rascha sagt:

    Liebes Johananni!!!
    Der erste Tag war ja schon voller Abenteuer…hoffe es geht so weiter!
    Dir noch alles Gute zum Geburtstag lieber Johann! (9 Minuten hast du ja noch)
    Vielleicht feiern wir deinen nächsten hier in Rosenheim!! Freu mich schon euch in Bayern begrüßen zu können!!

    Bussi,
    Rascha

  2. Oli sagt:

    Woher kommt denn der schöne Ballon? 😉 Habt ihr in fliegen gelassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.