Reisebericht Nr. 105 – Göteborg: Perfekt für Fußkranke

16. Juni 2013, Keine Kommentare

Noch in Deutschland hatte sich Johan wohl eine Zerrung im Fuß zugezogen. Als wir abends in Göteborg angekommen waren, legten wir einen kleinen Sprint ein, um noch die Tram zur Herberge zu bekommen. Das war nicht förderlich für die Heilung.

Doch Göteborg stellte sich als perfekte Stadt für Fußkranke heraus. Wir mussten dafür noch nicht einmal den teuren Hop-On-Hop-Off-Bus bezahlen, sondern kauften einfach ein Tramticket, mit dem wir 90 min lang, sowohl mit der Fähre als auch mit der oberirdischen Tram die Stadt erkunden konnten.

20130616-145736.jpg

Als wir danach wieder unsere sehr empfehlenswerte Jugendherberge erreicht hatten, hatte ich, Nanni, aber trotzdem noch den Drang wenigstens einen kleinen Spaziergang zu unternehmen. Das Hostel ist sehr schön, direkt am Slottsskogsparken gelegen. Also lief ich durch den schönen Park, der bei dem schönen Wetter von gut gelaunten Menschen gefüllt war.

20130616-150220.jpg

20130616-150310.jpg

Die Hügel des großen Parks eröffnen einem tolle Blicke auf die Stadt.

20130616-150623.jpg

20130616-150628.jpg

Überrascht war ich, als ich plötzlich vor einem Pinguingehege stand.

20130616-150746.jpg

Am besten gefiel mir ein verliebtes Pärchen, das sich rührend um einander kümmerte.

20130616-150835.jpg

Es stellte sich heraus, dass es in dem schönen Park nicht nur Wälder, Wiesen, Hügel und Seen, sondern auch einen Zoo gab. So hatte sich der erneute Besuch Schwedens wirklich gelohnt, weil ich endlich einen Elch zu Gesicht bekam. Die Tiere sind riesig!

20130616-151108.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *